SPACENICKS PANTHEISTISCHER PAGANISMUS

Konzerte

Webnews



Sehnsüchtig

Dichter Frühling

Die Dichter und der Frühling...
Lesefaules Volk kann aufatmen, gibt es doch die Möglichkeit sich die Frühlingsgefühle von Rielke, Goethe, Hesse, Hofmannsthal (u.a.) imLITERATURCAFE anzuhören
viel Vergnügen


Apropos Frühling: "hach"


so, fertig
9.4.07 22:49


Werbung


es wird frühling

...ich warte.....
4.2.06 05:37


herzwarmer staub

w?rmender blick, stimme zum wohlf?hlen
mund zum betrachten, aufmerksame hand
zu warm zu wohl zu gross
zu weit zu fremd zu mann

"ich ignorier das" - jede sekunde
wegsehen - wegh?ren - ablehnen
- schleiche hungrig um dich herum
die jagd ist er?ffnet
2.2.06 16:50


und da wäre noch....

....die beobachtung, wie sich die menschen um mich herum wieder und wieder verlieben.

immer wieder volle kraft vorraus:
"dieses mal ist es was anderes"
"dieser mensch ist der besondere, der eine, der einzige"
"dieses mal werde ich verstanden"
"mit diesem einen einzigen mensch kann ich lachen".

jaja. ich h?r mir das jedesmal an.
stundenlange oden auf die besonderen einzigartigen wesen, die ein wenig w?rme geben.

ob mann oder frau, teen oder weit jenseits der magischen 30,
ihr erz?hlt mir immer wieder das gleiche.
ich ahne daran, dass ich das auch schon getan habe.
(werde das zuk?nftig im auge behalten)

nat?rlich h?re ich mir nicht nur die oden an, sondern dann auch die tiraden, die heulkr?mpfe, die depressionen, die schmerzgesteuerten selbstkasteiungen.
wahre selbstmitleidsorgien werden da zelebriert, so wie vorher die (diesmal) einzig wahre liebe hochbejubelt wurde.

oh nein, ich werte den schmerz nicht ab.
der ist wohl real.
doch w?re der sturz sicherlich nicht so tief, der aufprall nicht so ?berraschend, ginge man die stufen des vermeindlichen gl?ckes ein wenig umsichtiger empor.

andererseits, wer will schon mit fallschirm, schwert und schwerster panzerung ins paradies?
dorthin gehen wir nackt, verletzbar und immer wieder bereit zur v?lligen selbstaufgabe
(sonst steht man nur mit dem fuss im wasser, ist aber nicht geschwommen.)

ich glaub, was mich stutzen l?ss, ist die h?ufigkeit der wechsel bei euch.
wie schnell werden da menschen ausgetauscht!
wie schnell geht ihr auf vollgas, wo ihr doch erst die auffahrt erreicht habt.

und wird begehren nicht auch schnell mit liebe verwechselt?

wie hungrig ihr doch seid, und wie schnell ihr doch vergesst.
aber ihr habt ja mich, die mit dem gnadenlosen ged?chtnis, die dann gerne mal den vergleich ?ussert:
genau das hast du zu xy auch gesagt, die gleichen worte benutzt, die gleichen lieder verschickt...

?hm, hungrig bin ich auch. keine frage.
ich hoffe, ihr h?rt mir genausogut zu, und helft mir, wenn ich mit vollgas das n?chste mal auf die fresse knalle.

22.1.06 01:29


schade

einfach nur schade, ein wenig schmerz, ein wenig verlust, ein wenig tot und ein wenig herzhaftes lachen.
wieviel k?nnen worte anrichten. sowohl gutes wie auch anderes, wie zb verwirrendes.
ich vertraue stur weiter

je l?nger ich so fortfahre desto seltsamer wird mir zumute, desto klarer werden meine gedanken, desto unn?tiger das sehnen.

white noise....es ist nur ein spiel....
wir nennen es leben

sterben und wiedererwachen, jedesmal aufs neue.
im kleinen wie im grossen.
mal ist es nur ein stich, mal eine klaffende wunde.


sch?nen spruch gelesen in ner signatur heut:
das gras w?chst nicht schneller, wenn man dran zieht.

21.1.06 05:04


unlust

runterdosieren
abstand gewinnen
neu sortieren

und dabei st?ndig an dich denken.... du fehlst mir

6.11.05 20:00


 [eine Seite weiter]

FREE TIBET


moon phases



Woanders



Dings....

Gratis bloggen bei
myblog.de


Webcamgirls